Żeromski Theater. Kielce.

52.549326 13.409000
Aerial view | Widok z lotu ptaka | Vogelperspektive

Bei dem Projekt der Rekonstruktion, Erweiterung und des Aufbaus des Stefan Żeromski Theaters in Kielce haben wir ein übergeordnetes Prinzip angenommen, die bestehende historische Bausubstanz maximal zu erhalten und sogar bis zum ursprünglichen Aussehen zurückzugehen (z.B. die Form der Fassade von 1878 wiederherzustellen).

 

Soweit es die Programmanforderungen, der technische Zustand des Gebäudes und die Erhaltungsrichtlinien zulassen, nutzt, bewahrt und exponiert unser Projekt die historischen Werte der bestehenden Gebäude, insbesondere des Vorderhauses. Die Hauptidee unseres Projektes ist es, die ursprüngliche Typologie des Komplexes zu erhalten und zu rekonstruieren.

Die Struktur des entworfenen Komplexes besteht aus zwei eng miteinander verbundenen Teilen: dem historischen und dem neuen. Sie wurden auf dem Plan von zwei Buchstaben “L” gebaut, die einen Innenhof bilden. So beziehen wir uns auf eine perverse Art und Weise auf den ursprünglichen Namen des Theaters und auf den Namen seines Gründers, Ludwik Stumpf. Neben den alten, historischen Block haben wir eine neue Reihe von Gebäuden gesetzt, die durch ein System von Terrassen miteinander verbunden sind und eine Verbindung zwischen dem historischen und dem modernen Teil darstellen und ein Viertel mit einem hellen und geräumigen Innenhof schaffen.

Main historic Auditorium | Wnętrze historycznej Sali Głównej | Historischer Haupt Saal

Kontakte

Studio
+ 49 173 7171 077
info@m-ost.pl
Dänenstraße 16
10439 Berlin
Impressum

Ust-ID Nr.
DE 299728754
Mitglied
Architektenkammer Berlin