Rotunda. Warschau.

An einem prominenten Ort in Warschau gelegen, inspiriert Rotunda einen unverwechselbaren neuen multifunktionalen urbanen Ort für Arbeit, Kultur und Kommunikation. Die signifikante äußere Form des Gebäudes bleibt erhalten, Struktur und Fassadenelemente werden durch den Einsatz zeitgenössischer Materialien und Technologien ersetzt.

Die Bank bleibt Hauptfunktion des gesamten Gebäudes, im Erdgeschoss und im Untergeschoss sind neue öffentliche Funktionen geplant. Die Bank der Räume kann als austauschbare Raummodule entwickelt werden, die auf der Wabengitterstruktur der Decken platziert und mit den Gebäudesystemen durch die erhöhte Tür verbunden sind. Die Module sind von einem Foyer umgeben, das als städtischer Treffpunkt und Ausstellungsfläche dient, aber auch als Wartebereich für Kunden und Erholungsraum für die Mitarbeiter der Bank genutzt wird.

Der Haupterfülltbereich für die Kunden befindet sich im neuen Untergeschoss innerhalb der bestehenden Fundamente zusammen mit einem Ausstellungsbereich, der ein großes interaktives Modell der Stadt Warschau zeigt. Das auf einer Wabenstruktur basierende Gebäuderaster spiegelt sich im Außenbereich wider, wo die Waben als Freisitzmöbel und kleine Wasserspiele dienen, die mit einem Raster aus Zierkirschbäumen bepflanzt sind. In dieses Grundraster ist ein Amphitheater eingebettet, von dem aus man durch Oberlichter einen Blick auf das unterirdische Stadtmodell werfen kann.

Ein Indoor-Garten verbessert die Raumluftqualität erheblich, hilft die Kosten für die Klimatisierung zu senken und trägt zu einem positiven Image des Gebäudes bei.

Kontakte

Studio
+ 49 173 7171 077
info@m-ost.pl
Dänenstraße 16
10439 Berlin
Impressum

Ust-ID Nr.
DE 299728754
Mitglied
Architektenkammer Berlin